Vertragslaufzeit

Vertragsrecht ist das Produkt einer Geschäftszivilisation. Sie wird in keinem nennenswerten Ausmaß in nichtkommerziellen Gesellschaften zu finden sein. Die meisten primitiven Gesellschaften haben andere Möglichkeiten, die Verpflichtungen des Einzelnen durchzusetzen; z. B. durch Verwandtschaftsbande oder durch die Autorität der Religion. In einer Aufwirtschaft, die auf Tauschgeschäften basiert, sind die meisten Transaktionen selbsterzwingend, da die Transaktion auf beiden Seiten gleichzeitig abgeschlossen ist. Probleme können auftreten, wenn sich herausstellt, dass die umgetauschteware ware später defekt ist, aber diese Probleme werden durch das Eigentumsrecht – mit seinen Strafen für die Einnahme oder Verderbnis des Eigentums eines anderen – und nicht durch Vertragsrecht behandelt. Einige Verträge müssen geschrieben werden, um gültig zu sein, z. B. Verträge, die einen erheblichen Geldbetrag (über 500 DOLLAR) beinhalten. Verträge gehören zum täglichen Umgang in allen Lebensbereichen. Daher ist es wichtig, die Regeln für sie zu verstehen, um sicherzustellen, dass Sie einen gültigen Vertrag haben.

Verträge unterliegen hauptsächlich dem gesetzlichen und gemeinsamen (Richter-)Recht und dem Privatrecht (d. h. dem Privatvertrag). Das Privatrecht umfasst in erster Linie die Bedingungen der Vereinbarung zwischen den Parteien, die Versprechen austauschen. Dieses Privatrecht kann viele der ansonsten durch das Staatsrecht festgelegten Regeln außer Kraft setzen. Gesetzliche Sendegesetze, wie das Gesetz über Betrug, können verlangen, dass bestimmte Arten von Verträgen schriftlich und mit besonderen Formalitäten ausgeführt werden, damit der Vertrag vollstreckbar ist. Andernfalls können die Parteien eine verbindliche Vereinbarung schließen, ohne ein förmliches schriftliches Dokument zu unterzeichnen. Zum Beispiel hat der Oberste Gerichtshof von Virginia in der Rechtssache Lucy v.

Zehmer entschieden, dass sogar eine Vereinbarung über ein Stück Serviette als gültiger Vertrag angesehen werden kann, wenn die Parteien beide heilig waren und gegenseitige Zustimmung und Rücksichtnahme zeigten. Die Vertragstheorie ist der Textder, der sich mit normativen und konzeptionellen Fragen im Vertragsrecht befasst. Eine der wichtigsten Fragen, die in der Vertragstheorie gestellt werden, ist, warum Verträge durchgesetzt werden. Eine prominente Antwort auf diese Frage konzentriert sich auf die wirtschaftlichen Vorteile der Durchsetzung von Schnäppchen. Ein anderer Ansatz, der mit Charles Fried in Verbindung gebracht wird, behauptet, dass der Zweck des Vertragsrechts darin besteht, Versprechen durchzusetzen. Diese Theorie wurde in Frieds Buch Contract as Promise entwickelt. Andere Ansätze der Vertragstheorie finden sich in den Schriften von Rechtsrealisten und kritischen Rechtswissenschaftisten. Hinweis: Verträge müssen von Parteien mit der erforderlichen Kapazität (als Alter oder geistige Solidität) abgeschlossen werden und einen rechtmäßigen, nicht kriminellen Gegenstand haben. Außer in Louisiana erfordert ein gültiger Vertrag auch Rücksichtnahme, Gegenseitigkeit der Verpflichtungen und ein Treffen der Geister. In Louisiana bedarf ein gültiger Vertrag der Zustimmung der Parteien und einer Ursache für den Vertrag zusätzlich zur Kapazität und einem rechtmäßigen Gegenstand. Home Inspection Contract Probe enthält Kundenkontakt, Inspektor und Makler Informationen und einen allgemeinen Vertrag zwischen Home Inspection Unternehmen und dem Kunden mit seinem Unterschriftsfeld. Verschwenden Sie einfach nicht Ihre Freizeit, um einen Vertrag von Grund auf neu zu konstruieren, probieren Sie einfach unsere Home Inspection Contract PDF-Vorlage aus! Die Allgemeine-Rechts-Doktrin der Vertragspraxis sieht vor, daß nur diejenigen, die Vertragsparteien sind, dagegen klagen oder verklagt werden dürfen.

[83] [84] Der führende Fall Tweddle v Atkinson [1861] [85] zeigte sofort, dass die Doktrin die Absicht der Parteien widersam machte.